Das ESP Education Network signalisiert seit einige Jahren eine steigende Nachfrage von Physiotherapeuten nach Fort- und Weiterbildungen im Bereich Prävention, aktive Rehabilitation und Training.

Anbieter von Ausbildungen zum Sportphysiotherapeuten werden mit diesen Fragen konfrontiert. Die Basis für Prävention, aktive Rehabilitation und Training liegt in zentralen Themen welche in der Ausbildung zum Sportphysiotherapeuten dargestellt werden; Trainingsphysiologie, Adaptationslehre, aktive Rehabilitation, Diagnostik und Evidence Based Practice (EBP). Die ursprünglichen Zielgruppen des Sportphysiotherapeuten waren die Sportler. Aufgrund einer Vielzahl von gesellschaftlichen und gesundheitlichen Veränderungen spielt der Sportphysiotherapeut seit geraumer Zeit auch eine große Rolle bei der Prävention und Rehabilitation von  ADL Patienten, Personen mit einer chronischen Erkrankung und Menschen mit Dekonditionierung .

Die Entwicklung des neue Studiums ESP-Präventions-/ Rehabilitationstrainer ist die Antwort des ESP Education Networks auf die oben beschriebene Entwicklung. Ein moduläres Studium welche sich orientiert auf ADL Patienten, Personen mit einer chronischen Erkrankung und Menschen mit Dekonditionierung. Bei der Entwicklung dieses Studium wurden internationale Kompetenzprofile des Sportphysiotherapeuten und Physiotherapeuten benutzt, um eine optimale Abstimmung zu erzielen.

Für mehr Information klicken sie hier.